Skip to main content

Kompaktanlage

Was ist eine Kompaktanlage?

Um zu wissen, was eine Kompaktanlage ist, muss niemand Musik oder Vergleichbares studiert haben. Bei einer Kompaktanlage handelt es sich um eine Anlage für Musik, welche alle Bereiche abdeckt. Was bedeutet, dass hierbei neben der klassischen Musik von CD, auch auf Radio und Kassette zugegriffen werden kann. Da aber die Kassette nur noch selten verwendet wird, entfällt diese Fähigkeit bei den neuen Anlagen. Stattdessen wird auf Übersichtlichkeit und gute Leistung gesetzt. Bei einer Kompaktanlage fällt auch auf, dass diese mit hochwertigen Lautsprechern angeboten werden können. Diese sind oft perfekt auf einander, bzw. auf die Anlage abgestimmt. So kann sich eine Kompaktanlage durchaus sehen lassen. Meist werden die Lautsprecher rechts und links von der Musikanlage aufgestellt. Sofern das Kabel lang genug ist, können diese aber auch an der Wand einen guten Platz finden. Da es bei den Kompaktanlagen große Unterschiede gibt, lohnt sich ein Vergleich. Sofern es sich um eine kleinere Ausführung handelt, wird von einer Micro Anlage gesprochen. Auf jeden Fall haben die meisten Kompaktanlagen eine Display, auf welchen alle wichtigen Funktionen wie CD, oder Radiosender angezeigt werden können. Viele der Kompaktanlagen besitzen inzwischen Anschlüsse für USB und mehr. So lassen sich auch externe Speichermedien an der Kompaktanlage anschließen. Den musikalischen Horizont zu erweitern, ist dann kein schwieriges Unterfangen mehr.

Für wen eignet sich die Anlage?

Kompaktanlagen sind für alle geeignet, welche Spaß an Musik haben. Mit nur wenig Tasten ist diese Kompaktanlage leicht zu bedienen. So fällt es selbst jenen leicht, welche mit Technik nicht viel am Hut haben. Egal ob eine CD gehört werden möchte, oder Radio, beste Klangeigenschaften sind immer gegeben. Natürlich hängt das auch vom Hersteller ab. Je teurer solch eine Kompaktanlage ist, umso mehr Leistung kann sie erzeugen. Diese Kompaktanlage sollte dort aufgestellt werden, wo am Meisten Musik gehört wird. So kann diese Kompaktanlage im Kinderzimmer platziert werden, aber auch im Schlafzimmer der Eltern. Selbst in der Garage beim Arbeiten am Auto macht der Einsatz einer Kompaktanlage Sinn. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine recht robuste Musikanlage. Mit einem stabilen Gehäuse kann nicht viel kaputt gehen. Dank der Antenne, welche meistens eine Wurfantenne ist, können viele Radiosender empfangen werden. Damit richtet sich jene Kompaktanlage auch an alle, welche gern und viel Radio hören.

Gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten?

Besonders viel Sinn macht der Einsatz einer Kompaktanlage auf Party, oder Veranstaltungen. Denn solch eine Anlage ist schnell eingepackt und kann mit nur wenigen Handgriffen bedient werden. So wird stets für guten Sound gesorgt. Und wenn das nicht reicht, ist es immer noch möglich, ein Mischpult, oder Vergleichbares anzuschließen. Denn jene Kompaktanlagen verfügen über viele Anschlüsse. Dabei müssen sich diese Anschlüsse nicht immer auf der Rückseite der Anlage befinden. Egal ob Speicherkarte, oder Stick, es gibt viele Möglichkeiten, für die Musik zu sorgen, welche gerade auf der Party gewünscht wird. Doch auch wenn es nicht ganz so wild zugehen soll, kann eine Kompaktanlage Sinn machen. Da es sich meistens um digitale Radiosender handelt, entsteht kein Rauschen mehr. So ist es von Vorteil das Radio dort einzusetzen, wo rauschneutrales Hören gewünscht wird, wie etwa im Wohnzimmer. Gerade wenn es sich um klassische Musik handelt, möchte jedes Detail herausgehört werden. Aber auch im Musik, oder Arbeitszimmer würde der Einsatz einer Kompaktanlage sinnvoll sein. Beim Arbeiten Musik zu hören, ohne das die Eleganz vom Büro verloren gehen muss. Mehr kann von einem Radio nicht erwartet werden.

Wie funktionieren solche Radios?

Die Funktionen von einer Kompaktanlage können recht unterschiedlich sein. Zunächst einmal ist es wichtig, dass die Kompaktanlage angeschlossen wird. Vorher sollte aber der passende Platz ausgewählt werden. Jede dieser Kompaktanlagen kann über ein Display und eine Fernbedienung bedient bzw. gesteuert werden. Die Klänge, oder auch Musik kommen dann über die Lautsprecher, welche beim Kauf einer Kompaktanlage mit dabei sind. Diese lassen sich leicht an der Anlage anschließen. Sofern es sich um eine gute Anlage handelt, können auch Sender beim Radio gespeichert werden. Eine Kompaktanlage besteht aus drei Einzelteilen. Zu einen ist es der Receiver, aber auch die Boxen und der CD Player. Wenn also eine Kompaktanlage an den Fernseher angeschlossen werden möchte, ist das jederzeit möglich. Eine Kompaktanlage kann auch deutlich günstiger angeboten werden, als vergleichbare Einzelgeräte. Wer viel Wert auf guten Sound und ein kleines Gehäuse legt, muss bei einer Kompaktanlage nicht lange suchen. Meistens funktioniert der Lautsprecher mit einem zusätzlichen Verstärker. So kann noch mehr aus Bass und Co. herausgeholt werden.

Handhabung einer Kompaktanlage

Die Handhabung eine Kompaktanlage ist gänzlich einfach. Hierbei wird nur die Fernbedienung benötigt. Da diese über zahlreiche Tasten verfügt, welche alle Bereiche der Anlage abdecken, ist dessen Bedienung im Nu erledigt. CD lässt sich somit anhalten und abspielen. Aber auch Pause und Stop ist möglich. Selbst das Öffnen der Klappe kann bequem per Fernbedienung erledigt werden. Im Display wird genau angezeigt, welche Einstellungen gerade vorgenommen wurden. Direkt an der Anlage befindet sich nicht selten ein Drehknopf. Mit diesem kann die Lautstärke individuell eingestellt werden. Diese wird ebenso im Display angezeigt. Da es immer mehr Anschlüsse bei einer Kompaktanlage gibt, wird auch dessen Handhabung einfacher. So muss in der Regel nur noch ein USB Stick angesteckt werden und schon ist die Anlage einsatzbereit. Sie sollte aber vorher eingeschaltet werden. Das ist meistens an einer Kontrollleuchte auszumachen.

Leistungsmerkmale

Die genauen Leistungsmerkmale einer Kompaktanlage können nicht eindeutig erklärt werden. Das liegt vor allem daran, dass jede Kompaktanlage unterschiedlich aufgebaut wurde. So kann sich vor allem die Watt Zahl der Lautsprecher stark von anderen Modellen unterscheiden. Wenn mehr Wert auf Platzersparnis gelegt wird, darf keine allzu große Leistung von den Boxen erwartet werden. So können diese Boxen eine Leistung von rund 30 Watt aufwärts erzeugen. Das reicht aber, um auch mal etwas lauter aufdrehen zu können, ohne das die Klangqualität leiden muss. Mit Anschlüssen wie Aux In, oder Kopfhörer-Anschluss ist solch ein Receiver auch noch für mehr Leistung imstande. Ungestört Musik hören, als auch andere Geräte anzuschließen, sollte dann kein Problem darstellen.

Was kostet eine Anlage?

Der Preis bei den Anlagen ist recht unterschiedlich. Wenn ein gutes Modell erworben werden möchte, müssen mindestens 100 Euro hingelegt werden. Die Preise können aber bis zu 300 Euro und mehr gehen. Der Vergleich zeigt aber, dass gerade günstige Kompaktanlagen alle Funktionen mitbringen, welche heute gewünscht oder verwendet werden. Spitzenmodelle werden allerdings mit Zusatzfunktionen wie Bluetooth angeboten. Dann ist es auch möglich, kabellos Daten, bzw. Musik von Geräten wie dem Smartphone auf den Receiver zu übertragen.

5 renommierte Hersteller

Hersteller von solchen Anlagen gibt es viele, aber nur diese haben es wirklich drauf. Teufel, Yamaha, Pioneer, als auch AEG und Philips. Welche nun die beste Anlage ist, hängt vom eigenen Nutzen ab. Während manche mehr auf Leistung setzen, können andere durch einen besseren Look überzeugen. Welche Marke auch davon gewählt werden, sie alle stehen für ein gutes Musikerlebnis, welches sich nicht zu verstecken braucht. Meist werden diese Anlagen im zeitlosen Look angeboten.

Was gibt es für Zubehör?

Bei einer Kompaktanlage Zubehör zu finden, ist gar nicht so einfach. Da es sich schon um eine Kompaktanlage handelt, bei welcher alle Funktionen mit angeboten werden können, ist es lediglich möglich über externe Anschlüsse, neue Geräte, oder Lautsprecher anzuschließen. Meist wird von der gleichen Marke ein passende Mp3 Player angeboten. So wird stets für eine perfekte Musikwiedergabe gesorgt.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Die Größe ist das wichtigste Kriterium, welches beim Kauf einer Kompaktanlage beachtet werden sollte. Denn eine Kompaktanlage wird nur dann sinnvoll, wenn ohnehin wenig Platz vorhanden ist. Falls es dann doch nicht ganz so mit der Größe hinhaut, kann immer noch auf eine Micro Anlage zurückgegriffen werden. Natürlich ist es sinnvoll auf bekannte Marken zu setzen. Auch können Kundenbewertungen, als auch Tests dabei helfen, die richtige Entscheidung zu fällen.

5 Gute Gründe für ein Gerät

Kompaktanlagen sind praktisch, günstig und vor allem leicht zu bedienen. Weiter Vorteile, bzw. Gründe für den Kauf einer Kompaktanlage sind, dass sie zeitlos im Design sind. Wer eine stilvolle, aber dennoch platzsparende Anlage wünscht, wird stets belohnt.

Fazit zur Anlage

Der Kauf eine Kompaktanlage lohnt immer. Sie ist das perfekte Geschenk für Musikliebhaber und alle, die es werden wollen. Abgesehen davon, lässt sich neben einem hochwertigen Radio, auch noch CD und mehr bedienen. Die meisten Receiver haben USB Anschlüsse, welche für Sticks und mehr verwendet werden können. Aber auch der gute Preis spricht für diese Anlagen.